Nächtlicher Harndrang

Das Problem des nächtlichen Andrangs ist vor allem älteren Menschen fast immer bekannt. Der Betroffene kann keine Nacht mehr ohne Probleme durchschlafen, sondern muss immer wieder zwischendurch aufstehen und seine Blase entleeren. Oftmals sind es nur kleine Mengen Urin, die dabei entleert werden, dennoch geht es ohne diese häufigen Toilettengänge nicht.

Nächtlicher Harndrang kann viele Ursachen haben, unter anderem auch sehr ernste. Zum einen kann eine chronische Blasenentzündung vorliegen, die für ein gestörtes Völlegefühl der Blase sorgt. Bei Männern sind außerdem Beschwerden mit der Prostata oft dafür verantwortlich, dass die Blase nur in vielen kleinen Schritten entleert werden kann. Nächtlicher Harndrang kann jedoch auch auf eine Krebserkrankung der Blase hinweisen. Aus diesem Grund sollte er in jenem Fall ernst genommen werden, bei längerem Andauern ist ein Arzt zu konsultieren.

Begleitend zur ärztlichen Therapie können Schüssler Salze eingesetzt werden, z. B. die Salze Nr. 11 (Silicea) und Nr. 21 (Zincum chloratum). Die Dosierung: Erwachsene täglich 1-3 Tabletten (bis zu 5 mal), Kinder täglich 0,5-1,5 Tabletten.

Zurück zur Detailübersicht von Krankheiten und Beschwerden


[ © Das Copyright liegt bei www.schuessler-salze-informationen.de | Informationen zu Schüßler Salzen]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.schuessler-salze-informationen.de

© www.schuessler-salze-informationen.de